05322/8 71 51 Ostpreußenweg 3, 38667 Bad Harzburg

Großer Stern des Sports

Sterne des Sports 2019

Harzer Schwimmverein ausgezeichnet

Die „Sterne des Sports in Bronze“ sind vergeben. Sie gingen an den Harzer SV für sein Integrations- und Inklusionsprojekt

Wernigerode Es war wohl eine der knappsten Entscheidungen seit Jahren, erst nach lang andauernder Diskussion konnte sich die Jury auf den Sieger und die Platzierten einigen. 24 Vereine von Bad Harzburg bis nach Egeln hatten eine Vielzahl toller Projekte für die „Sterne des Sports“ eingereicht, vor allem die Wahl der Spitzenplätze fiel überaus schwer. Am Ende sicherte sich zum wiederholten Mal der Harzer Schwimmverein 2002 aus Wernigerode den großen „Bronze –Stern“ und vertritt die Harzer Volksbank mit seinem Projekt „Förderung des Breitensports durch Inklusion und Integration“ beim Landeswettbewerb um den „Silbernen Stern des Sports“.

„Es ist das schönste Kompliment, wenn so viele Gäste gekommen sind“, freute sich Hans-Heinrich Haase-Fricke. Der Vorstandssprecher der Harzer Volksbank, beim ersten Blick in die große Runde, der neben den Vereinsvertretern auch wieder Ehrengäste aus Sport, Politik und Wirtschaft angehörten. „Wir haben in dieser Sache, den „Sternen des Sports“ richtig Herzblut, begründete Haase-Fricke den mittlerweile 16. Regionalausscheid unter der Regie der Harzer Volksbank.

Alle „Sterne des Sports“ in der Übersicht:
„Großer Stern des Sports in Bronze“:
Harzer Schwimmverein 2002 – „Förderung des Breitensports durch Inklusion und Integration“

„Mittlerer Stern des Sports in Bronze“:
Yamakawa Karate-Do Ballenstedt – „We(h)rt Euch! Das sportliche Wertekonzept“

„Kleiner Stern des Sports in Bronze“:
Blankenburger Volleyballfreunde 1991 – „Aktion drei Herzen“

Sonderpreis für besonderes Engagement:
MTV „Brunonia“ Harlingerode von 1883 – „Ehemalige aktivieren das Trampolinturnen“

Auszug aus dem Artikel vom 22.8.2019; Ingolf Geßler; Volksstimme

Sonderpreis für besonderes Engagement

Urkunde

Der Deutsche Olympische Sportbund und

MTV „Brunonia“ Harlingerode von 1883 e.V.

mit dem

Sonderpreis für besonderes Engagement

in Höhe von 250,00 €

„Ehemalige aktivieren das Trampolinturnen“

Anja Damköhler und Julia Rau übernahmen 2018 spontan und in alter Verbun-denheit zum Verein die MTV-Trampolinabteilung. Sie selber übten vor gut 20 Jahren diese Sportart aus und wurden damals als MTV-Übungsleiterinnen ausgebildet. Durch Familiengründungen zogen sich beide über 15 Jahre zurück. Das damalige durchgängige Übungsleiterkonzept hat sich nachhaltig bewährt und wird weitergeführt. Paulina Holinka ist die neue Sportassistentin.

Seit der Aktivierung stieg die Abteilungsstärke um 35 auf heute 45 Mitglieder.

Bewerbungsunterlagen

Auszeichnungen 2018

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.